Die Zusatzrente

Die gesetzliche Rente hat durchaus ihre Berechtigung, ist aber oft ein wenig „knapp“, um all Ihre Bedürfnisse im Ruhestand zu decken. Eine zusätzliche Einnahme ist da höchst willkommen. Für Arbeitnehmer wird die Zusatzrente im Allgemeinen vom Arbeitgeber angeboten. Das ist die so genannte zweite Säule des belgischen Rentensystems.

Selbständige haben ebenfalls die Möglichkeit, sich eine Zusatzrente aufzubauen, die Freie Zusatzpension für Selbständige (FZPS). Selbständigen wird dringend empfohlen, diese Zusatzrente aufzubauen, aus offensichtlichen finanziellen Gründen, aber auch aus Steuergründen, denn die eingezahlten Beiträge können steuerlich geltend gemacht werden.

Individuelles Sparen

Sie meinen, Ihre gesetzliche Rente, zu der eventuell noch eine Zusatzrente kommt, wird nicht für einen sorglosen Ruhestand reichen? Zwei Möglichkeiten bieten sich zur Ergänzung Ihres Einkommens im Ruhestand an: der dritte Pfeiler und der vierte Pfeiler.

Steuerlich interessant ist der dritte Pfeiler unseres Rentensystems, der deshalb auch relativ beliebt ist. Zu diesem Pfeiler gehören das Pensionssparen und das langfristige Sparen. Sie können bereits mit 18 Jahren beginnen, für Ihre Rente zu sparen, und so die Steuervorteile des Pensionssparens und des langfristigen Sparens ausschöpfen. Im Gegenzug zu den Steuervorteilen für die eingezahlten Beiträge erhebt der Staat 10 % Steuer auf das gebildete Kapital am Ende der Laufzeit.